Das Angebot der AWO für Senioren
in Bad Frankenhausen
09.09.2019

Richtfest für Seniorenwohnanlage der AWO

Richtfest für Seniorenwohnanlage der AWO

In Gräfenthal entstehen zwei Seniorenwohngemeinschaften

Am 12. September findet um 11.00 Uhr in Gräfenthal das Richtfest für die neue Seniorenwohnanlage der AWO statt. Dazu haben sich auch der Gräfenthaler Bürgermeister Prof. Wolfgang Wehr und Prof. Bernhard Maak, der Vorsitzende des AWO Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt e. V., angekündigt.

In der Probstzellaer Straße sind unweit des Einkaufsmarktes zwei Senioren-WGs mit jeweils zwölf Plätzen geplant. Jedem Bewohner wird ein privates Apartment von rund 30 m² mit eigenem Bad zur Verfügung stehen. Den großen Wohn-, Koch- und Essbereich nutzen alle Bewohner gemeinsam. „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig lautet das Motto“, erklärt AWO AJS-Geschäftsführer Michael Hack. Rund um die Uhr sind Präsenzkräfte vor Ort, die die Mieter*innen im Alltag unterstützen. Bei Bedarf kommt der ambulante Pflegedienst ins Haus. Das Objekt ist mit Extras wie Fahrstuhl und ebenerdigen Duschen komplett barrierefrei konzipiert.

Rund 2,7 Mio. Euro investiert die AWO in das Projekt, dazu kommen 300.000 Euro Fördermittel von der Deutschen Fernsehlotterie. Mit der Umsetzung wurde die igb AG aus Weimar betraut. Die Fertigstellung ist für Mai 2020 geplant. Langfristig soll die neue Wohnanlage das AWO Pflegeheim „Am Schloßberg“ im Ort ersetzen. Die Sanierung bzw. der Umbau des historischen Krankenhausbaus, um dort auch in Zukunft eine moderne Pflege gewährleisten zu können, erwies sich aus baulichen Gründen als nicht möglich.


Presseeinladung: 12. September 2019; 11.00 Uhr; Probstzellaer Straße 25; 98743 Gräfenthal